EIP-Projekt "Hühner werden mobil"

Stand: 07/24/2017


Problemstellung

Die Mobilstallhaltung gilt als eine der tierfreundlichsten Haltungsformen von Legehennen. Insofern wäre eine Ausweitung der Verwendung wünschenswert. Es fehlt jedoch belastbares Datenmaterial, um eine sichere Aussage zu dem Thema zu treffen. Darüber hinaus sind bisher aus der Praxis Problemfelder auszumachen wie Tierverluste durch Prädatoren oder N-Belastung von Auslaufflächen.

Ziele
• Überprüfung der Tiergerechtheit und Umweltverträglichkeit des Haltungssystems durch Erfassung und Auswertung von Daten zu Tiergesundheit, Tiergerechtheit, Leistung, Bodenbelastung
• Ermittlung der Wirtschaftlichkeit
• Erarbeitung von Beratungsempfehlungen
• Erhöhung des Anteiles an Legehennenmobilstallhaltungen, sofern die Ergebnisse dies gebieten, durch Kommunikation in die Praxis (Leuchtturmbetriebe, Workshops, Medien)

Laufzeit: 3 Jahre
Betriebe: 15 – 20 untersuchte ökologisch bewirtschaftete Praxisbetriebe mit Mobilställen


Mitglieder der Operativen Gruppe
• Dienstleistungszentrum ländlicher Raum - Rheinhessen-Nahe-Hunsrück (DLR-RNH), Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz
• Technische Hochschule Bingen, Fachbereich 1, Prof. Dr. Georg Dusel
• Kornelius Burgdörfer, Albessen; Landwirt
• Helmut Lenhart, Allenfeld; Landwirt
• Achim Ruf, Zweibrücken; Landwirt








Katharina.Cypzirsch@dlr.rlp.de     www.Oekolandbau.rlp.de drucken