Wildschäden auf Öko-Flächen

Stand: 07/04/2017
Mit zunehmender Anzahl an Öko-Betrieben im Land nimmt auch die Zahl der Fälle zu, in denen ökologisch bewirtschaftete Flächen von Wildschadensereignissen betroffen sind. Zunächst einmal ist in solchen Fällen das gleiche Verfahren zu wählen wie bei konventionell bewirtschafteten Flächen.

Bitte nutzen Sie hier für weitere Informationen das Internetangebot der für die Wildschadensregulierung zuständigen LWK. Rheinland-Pfalz:
http://www.lwk-rlp.de/layouts/landwirtschaft/content.jsp?kontext=kontext_710&auswahl=1238&publicationlanguage=de

Bei der Frage der Schadenshöhe können selbstverständlich nicht die bekannten Richtwerte aus konventioneller Bewirtschaftung als Maßstab dienen. Hierzu stützt sich die LWK auf Richtwerte des Regierungspräsidium Kassel (Hessen) für die Taxierung von Schäden auf Öko-Flächen. Öko-Grünland/Futterpflanzen/Gründüngung:
http://www.rp-kassel.de/irj/servlet/prt/portal/prtroot/slimp.CMReader/HMdI_15/RPKS_Internet/med/179/17910e6c-ff30-fc21-f012-f31e2389e481,22222222-2222-2222-2222-222222222222

Öko-Marktfrüchte:
http://www.rp-kassel.de/irj/servlet/prt/portal/prtroot/slimp.CMReader/HMdI_15/RPKS_Internet/med/c69/c6910e6c-ff30-fc21-f012-f31e2389e481,22222222-2222-2222-2222-222222222222





Christian.Cypzirsch@dlr.rlp.de     www.Oekolandbau.rlp.de drucken