Ausschreibungsergebnisse der Strombörse für Biomasse

Stand: 11/25/2019
25.11.2019
Gebotstermin 04.11.2019
3 Zuschlagsnummern wurden vergeben in RLP.
Räumlich sind es zwei BGA.
Beide BGA sind keine klassischen landwirtschaftlichen BGA.

Eine Abfall-BGA aus Mayen, eine Abfall-BGA (mit zwei Zuschlags-Nrn) vom Rhein-Hunsrück-Kreis westlich von Simmern (Hunsrück) direkt an der B 50.

Übersicht zur Seite der Bundesnetzagentur:
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Unternehmen_Institutionen/Ausschreibungen/Biomasse/Gebotstermin_01_11_2019/gebotstermin_0111_2019_node.html






30.04.2019
Gebotstermin 01.04.2019
Zwei BGA aus RLP waren beteiligt. Beide BGA sind keine klassischen landwirtschaftlichen BGA.
Anbei die offizielle Information:
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Unternehmen_Institutionen/Ausschreibungen/Biomasse/BeendeteAusschreibungen/BeendeteAusschreibungen_node.html




20.09.2018
Gebotstermin 01.09.2018:
Bei der diesjährigen Ausschreibung für Biogasanlagen haben auch zwei BGA aus RLP einen Zuschlag bekommen. Beide sind Abfallanlagen aus Altenahr und Boden (Westerwaldkreis).

Der niedrigste Gebotswert eines Gebotes, das einen Zuschlag erhielt, beträgt 10,00 ct/kWh.
Das Gebot mit dem
höchsten Gebotswert liegt bei 16,73 ct/kWh.
Der
durchschnittliche, mengengewichtete Zuschlagswert beträgt 14,73 ct/kWh.






markus.gasper@dlr.rlp.de     www.DLR-Eifel.rlp.de drucken nach oben